• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Entscheidung im Elf-Meter-Schießen

Fußball Kreismeisterschaft der Junioren

Aue. 

Die B-Junioren-Mannschaft der Spielgemeinschaft Auerhammer/Lauter ist Kreismeister. In einem Fußball-Spiel auf Augenhöhe, waren die Auer am Ende die Glücklicheren - die Gegner von der Spielgemeinschaft Witzschdorf mussten sich nach Verlängerung letztlich im Elf-Meter-Schießen geschlagen geben. Karsten Lorenz, Trainer der Spielgemeinschaft Auerhammer/Lauter sagt: "Es ist schade, wenn im Grund das ganze Jahr im Elf-Meter-Schießen entschieden werden muss. Zum Schluss gewinnt einfach immer der Glücklichere. So war es auch jetzt im Finalspiel. Mir war von vorn herein klar, dass es ein knappes Spiel wird. Es war ausgeglichen und es wurde nicht viel zugelassen. Unsere Möglichkeiten, die wir hatten, konnten wir leider nicht nutzen, um ein Tor zu schießen. Aber wir haben uns die ganze Zeit bemüht." Auf dem Platz standen die zwei besten B-Jugend-Mannschaften, die es im Kreis gibt. Lorenz sagt: "Es ist für alle anderen Mannschaften schwer, gegen die beiden Mannschaften Tore zu schießen." Der Coach reicht ein Lob an sein Team aus: "Die Jungs wollten wirklich über die gesamte Spieldauer Tore schießen und eine Entscheidung herbeiführen, was auf der gegnerischen Seite wohl nicht ganz so energisch der Fall war. Von daher glaube ich, ist dieser Sieg nicht unverdient, auch wenn im Elf-Meter-Schießen auch immer Glück dabei ist."



Prospekte