Er engagiert sich für Blutspenden, Jugendarbeit und die Feuerwehr

Bürgermedaille Grünhain-Beierfeld würdigt Ehrenamt

Grünhain-Beierfeld. 

Grünhain-Beierfeld. Jörg Clauß ist zwar mittlerweile in Elterlein zuhause, doch die Verbindung in seine Heimatstadt Grünhain-Beierfeld ist groß. Bei der freiwilligen Feuerwehr Grünhain gehört er nicht nur zur aktiven Einsatzgruppe, sondern fungiert seit fünf Jahren auch als Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Beim Neujahrsempfang am Spiegelwald wurde er für sein Engagement geehrt.

Clauß erhielt genauso wie Mario Uebe vom Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Beierfeld und Diana Tilp als Leiterin des Freizeitclubs Phönix in Grünhain die Bürgermedaille der Stadt Grünhain-Beierfeld. Alle drei Geehrten betonen allerdings, dass sie sich zu jeder Zeit auf die zahlreichen Helfer verlassen können. "Der Vorstand ist nur so gut, wie seine Mitglieder", meint Clauß und weiß, dass es in seinem Verein eine gute Arbeitsteilung gibt.

Weitere Ehrenamtliche unterstützen ihn

Zu den Höhepunkten der Vereinsarbeit gehört ein dreitägiges Sommerfest, das am Freitagabend mit einer Disco beginnt und am Sonntag mit einem abwechslungsreichen Familiennachmittag endet. Mario Uebe wurde vor allem für sein Engagement bei der Blutspende ausgezeichnet. Er hält die Fäden der Termine in Grünhain, Beierfeld und Schwarzenberg zusammen. Auch er weiß, dass er auf die Hilfe Ehrenamtlicher angewiesen ist, denn vor einem solchen Termin müssen etliche Dinge bedacht werden. Unter anderem muss für den Imbiss der Blutspender eingekauft werden. Weit über das normale Maß hinaus geht auch die Jugendarbeit, die Diana Tilp leistet. Sie vermag es für die Kinder und Jugendlichen da zu sein und sie für Aufgaben zu begeistern. Bei Festen sind die Angebot eine wichtige Größe.