Erfolgsserie gerissen: Erzgebirge Aue rutscht auf Platz 10

Fussball Veilchen unterliegen 0:2 auf der Bielefelder Alm

Hier scheitert Pascal Köpke mit seinen Kopfball nur knapp am Torerfolg. Foto: Alexander Gerber

Aue. Die niederlagenfreie Serie des FC Erzgebirge Aue ist am Samstag auf der Alm gerissen: Das Team von Trainer Hannes Drews unterlag bei Arminia Bielefeld mit 0:2. In der ersten Halbzeit verpassten es die Gäste, in Führung zu gehen, hatten die besseren Aktionen in der Offensive. Veilchen-Stürmer Pascal Köpke hatte die größten Chancen: Zunächst schoss er nach 25 Minuten aus spitzem Winkel, das Leder flog jedoch am Tor vorbei. In der 36. Minute eine weitere Möglichkeit: Köpke scheitert nach einer Ecke aus kurzer Distanz am Torwart der Bielefelder, an Stefan Ortega. Die Gastgeber machten es besser. In der 42. Minute ging die Arminia durch ein Tor von Andreas Voglsammer in Führung.

Nach der Pause bestimmte Arminia Bielefeld über weite Strecken das Spiel, Aue hingegen fehlten in den zweiten 45 Minuten gute Torchancen. Und so kam es, wie es kommen musste: Fabian Klos erzielte in der 69. Minute das 2:0. Der eingewechselte Dominik Wydra hatte in der Endphase des Spiels die Chance auf den Anschlusstreffer, traf aber nur das Gehäuse. Durch die Niederlage rutschen die Erzgebirger in der Tabelle auf den 10. Platz, haben aber nach wie vor fünf Punkte Abstand zum Relegationsplatz. Auf diesem steht Heidenheim. Der FCH empfängt erst morgen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf.