Erinnerung an Züchter Klaus Jokisch

Ausstellung Verein begeht Jubiläum

erinnerung-an-zuechter-klaus-jokisch
Zuchtfreunde Rainer Schramm aus Pöhla und Dietrich Hecker (r.) aus Bermsgrün beim Fachsimpeln. Foto: Armin Leischel

Bermsgrün. Die Mitglieder des Rassegeflügelvereins 1901 Bermsgrün präsentierten sich am Wochenende zu ihrer 100. Allgemeinen Rassegeflügelschau sowie der angeschlossenen Klaus Jokisch-Gedächtnisschau in der Turnhalle am "Holzhaus".

"Zuchtfreunde aus Bermsgrün, Grünhain, Raschau, Rittersgrün und Breitenbrunn zeigten 197 Tiere, darunter 68 Hühner und Zwerghühner sowie 129 Tauben", sagte Vereinsvorsitzender Frank Ullmann.

Die drei Preisrichter konnten fünfmal die Note "vorzüglich" sowie achtmal die Note "hervorragend" vergeben. Ein Jugendlicher, Paul Dietrich aus Bermsgrün, gehörte zu den Ausstellern. Nachwuchssorgen gehören nach wie vor zu den Problemen vieler Vereine.

Zu den Ausstellern zählte Dietrich Hecker (75) aus Bermsgrün, der mit seinen Tauben, Modeneser, Rotfahl, vertreten war und mit dem Zuchtfreund Rainer Schramm (78) aus Pöhla über die Züchterei fachsimpelte. Zuchtfreund Hecker züchtet seit dem elften Lebensjahr Tauben und Hühner und Rainer Schramm widmet sich seit über 50 Jahren der Zwerghühnerzucht.

Erinnert wurde auch an Klaus Jockisch, der vor einem Jahr nach schwerer Krankheit verstarb. Im Jahre 1967 trat er dem Geflügelverein bei. Er züchtete Zwerg Welsumer und Thüringer Flügeltauben und war Mitglied im Sonderverein der Thüringer Flügeltauben sowie Gründungsmitglied der Buchholzer Tauben-Innung. Von 1976 an übte er im Ortsverein die Funktion des Ausstellungsleiters aus. Klaus Jokisch erhielt viele goldene und silberne Ehrennadeln vom Bund- und Landesverband.