Erneuerung des Sportboden in der Zschorlauer Turnhalle

Turnhalle Unterkonstruktion ist eingebaut, Laminatverlegung hat begonnen

Zschorlau. 

Zschorlau. In der Turnhalle der Oberschule Zschorlau, die neben dem Schulsport auch von Vereinen genutzt wird, laufen Baumaßnahmen. Der Startschuss zur Erneuerung des Sportbodens ist bereits Anfang des Monat gefallen. Erst nachdem man den alten Boden entfernt hatte, sind die Ausmaße der Schäden, die durch Feuchtigkeit entstanden sind, sichtbar geworden. Bei der Suche nach den Ursachen ist schweres Gerät aufgefahren worden, um entsprechende Erdarbeiten im Bereich der Turnhalle ausführen zu können. Ursprünglich ist man von Baukosten in Höhe von 125.000 Euro ausgegangen, doch nachdem man die Bausubstanz geprüft und starke Durchfeuchtungsschäden der Unterkonstruktion festgestellt worden sind, hat man sich entschlossen, den Sportboden einschließlich Unterkonstruktion komplett zu erneuern. Kostenseitig liegt man damit bei rund 247.600 Euro.

Mittlerweile ist man soweit vorangeschritten, dass die Unterkonstruktion des neuen Hallenbodens eingebaut ist und man begonnen hat, das Parkett zu verlegen. Neben dem Hallenboden gibt es weitere Punkte - die Verstärkung der Hallendecken-Konstruktion, die brandschutztechnische Ertüchtigung und die Erneuerung der Hallenbeleuchtung. Die gesamte Halle erhält nach und nach eine Frischekur. Die Kegelbahn ist bereits erneuert worden und ist jetzt auf dem neuesten Stand.