Erneuter Wintereinbruch im Erzgebirge

Wetter Fans der sonnigen Jahreszeiten müssen sich noch gedulden

Frühlingsfans müssen sich noch gedulden. Foto: André März

Oberwiesenthal. Nach dem frühlingshaften Sonntag kehrte vergangene Nacht der Winter zurück in die Mittelgebirge und bewies hier, dass der Winter 2017/2018 noch nicht Geschichte ist. Bis auf 500 Meter herab rieselte der Schnee. Auf dem 1.215 Meter hohen Fichtelberg blieb der Schnee sogar liegen und sorgte für eine kleine Schneedecke.

Dazu herrschte böiger Wind, sodass die gefühlte Temperatur deutlich kälter war. Wer sein Auto am Nachmittag hier parkte und vergangene Nacht den Fichtelberg verlassen wollte, bekam eine "frostige" Überraschung. Zahlreiche Autos waren zugefroren und mussten mittels Eiskratzer von Schnee und Eis befreit werden.

Frühlings-Anfang wird vertagt

Die vergangene Nacht war aber nur die Vorbereitung auf das kommende Wochenende. Denn diesmal dürften die Eisdielen, bei Temperaturen von 0 Grad im Flachland und Dauerfrost im Bergland, geschlossen bleiben. Nachts könnte das Thermometer bei aufgeklarten Himmel wieder in den zweistelligen Minus-Bereich sinken.

Der vergangene Sonntag gab aber trotzdem einen Vorgeschmack auf den nahenden Frühling. Bis es soweit ist sollten sich Frühlingsfans aber noch gedulden. Denn der Winter kehrt am Wochenende wieder zurück, mit einigen Zentimeter Neuschnee. Ob die Ostereier Ende März im Schnee oder im Gras zu suchen sind, ist noch nicht vorhersehbar. Selbst bis Ende April sind Schneefälle im Erzgebirge keine Seltenheit.