Erst Leserin, jetzt selbst ehrenamtlich tätig

Ehrenamt Janine Müller kümmert sich um Kinderprojekte

Lößnitz. 

Lößnitz. Ehrenamtliches Engagement ist nicht selbstverständlich und doch gibt es in der Gesellschaft viele Menschen, die mit anpacken und sich einbringen. In der Stadtbibliothek in Lößnitz arbeitet eine junge Frau mit und das im Ehrenamt. Janine Müller sagt: "Es macht mir unheimlich viel Spaß und freitags habe ich freie Spitzen." Wie die 31-jährige, gelernte Bibliotheksassistentin, dazu gekommen ist? Das Ganze habe sich aus Gesprächen so ergeben: "Ich war selbst zunächst Leserin in der Bibliothek."

Heute nimmt sie sich insbesondere den Jüngsten an - sie kümmert sich im Kinderveranstaltungen und führt den Nachwuchs an die Bücher und das Lesen in der Bibliothek heran. Natürlich spielen auch digitale Medien eine Rolle, doch das Buch steht im Fokus. Seitens der Bibliothek hat es unter andrem ein Projekt mit der Kindertagesstätte "Spatzennest" gegeben, wo die Kinder bei vier Terminen einiges dazugelernt haben.

Auch mit ihrer Tochter liest Janine Müller viel

"Zum Abschluss hatten die Steppkes ihren Bibliotheksführerschein in Händen und waren mächtig stolz", erzählt Müller. Seit letztem Jahr gibt es zudem eine Kooperation mit der Kindertagesstätte "Knirpsenland", die entsprechend mit Medienkisten versorgt werden.

Janine Müller hat selbst eine fünfjährige Tochter und die wachse mit Büchern auf. Zuhause wird viel gelesen und vorgelesen. In einer Bibliothek zu arbeiten, sei ein Traum für Janine Müller. In der Stadtbibliothek Lößnitz hat sich der Medienbestand in den letzten Jahren deutlich erhöht. Aktuell sind es über 15.000 Medien, die zur Verfügung stehen, erklärt Cordula Kirsch, Leiterin der Stadtbibliothek.