Erster Streetfood-Markt im Erzgebirge

Essen Kulinarische Vielfalt mit Insekten

erster-streetfood-markt-im-erzgebirge
Markt-Initiatoren Stefan Unger (li.) und René Kießling. Foto: Dostmann

Schneeberg. Wenn am 17. Juni von 12 bis 22 Uhr auf dem Marktplatz in Schneeberg der erste erzgebirgische Streetfoodmarkt veranstaltet wird, können sich die Besucher auf authentische Gerichte aus aller Welt freuen. "Angeboten werden unter anderem Baumstriezel aus Tschechien, American Food, verschiedene Kartoffelprodukte, vegetarisches und veganes Essen, diverse Wildgerichte oder auch mexikanisches Essen", berichtet Rene Kießling.

Insektenkoch aus Berlin

Der 31-Jährige veranstaltet zusammen mit Stefan Unger das Event. Der Eintritt ist frei. Streetfoodmärkte sind bereits seit einigen Jahren in Großstädten ein Trend. Alle Speisen werden vor Ort frisch zubereitet. Zudem soll eine Bühne für ein Rahmenprogramm aufgestellt werden. "Das Highlight ist der Auftritt von Insektenkoch Frank Ochmann aus Berlin", sagt Stefan Unger.

Vom Dschungelcamp ins Erzgebirge

Er ist selbst mit einem Stand mit zubereiteten Insekten vertreten und wird auch auf der Bühne ein Schaukochen veranstalten. Frank Ochmann war bereits in zahlreichen Fernsehauftritten zu sehen und hat außerdem für die Teilnehmer des RTL-Dschungelcamps die Insekten zubereitet.

Der weiteste Händler der Veranstaltung kommt aus Frankfurt, einer auch aus der Tschechischen Republik. Wenige Stellplätze sind noch vorhanden. "Wir möchten damit die Region beleben", sagt Stefan Unger. Rene Kießling ergänzt: "Bei reger Teilnahme würden wir den Markt in diesem Jahr gerne noch mal in Aue veranstalten".