Erstes Heimspiel der Saison für Zwönitzer

Handball Zwönitzer HSV empfängt die SG Chemnitzer HC

erstes-heimspiel-der-saison-fuer-zwoenitzer
Das HSV-Team um Trainer Frank Riedel empfängt am Samstag die Mannschaft der SG Chemnitzer HC.Foto: R. Wendland

Zwönitz. Für die Handballer des Zwönitzer HSV steht der erste Heimspieltag dieser Saison an. Bisher war die Halle wegen Umbaumaßnahmen nicht bespielbar, doch jetzt können die Handballer wieder vor heimsicher Kulisse auf Torejagd gehen.

Das Verbandsliga-Team um Trainer Frank Riedel empfängt die SG Chemnitzer HC zum Duell. Anwurf für diese Partie ist 16 Uhr. Wie Vereinschef Ralf Beckmann sagt, werde der HSV, der mit 5:1 Punkten und einem Spiel Rückstand gegenüber der Konkurrenz aktuell auf Platz vier der Tabelle steht, beim ersten Spiel auf heimischem Boden alles daransetzen, das Match siegreich zu gestalten.

Pluszähler sollen im Erzbgebirge bleiben

Die Chemnitzer haben bisher zwei Siege eingefahren und genauso aber auch zwei Niederlagen kassiert. Damit steht das Team auf Rang sieben. Für Trainer Frank Riedel heißt es jetzt, seine Mannschaft auf die bevorstehende Aufgabe einzuschwören und gut vorzubereiten. Voraussichtlich kann der Coach auf den vollen Kader zurückgreifen. Wichtig sei, so Beckmann, von Beginn an mit voller Konzentration zu agieren, damit die Pluszähler im Erzgebirge bleiben. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft die kurze Spielpause hat nutzen können, um sich zu sammeln und optimal vorzubereiten.

Durch den Hallenbau waren die Trainingsmöglichkeiten bislang etwas eingeschränkt, man musste auf andere Hallen ausweichen. Doch das hat jetzt ein Ende.