Erstmalig in der Stadt

Premiere Händler öffnen die Geschäfte zur Einkaufsnacht

Schneeberg erlebt mit der ersten Einkaufsnacht am Freitag eine echte Premiere: eine solche Aktion ist bisher einmalig. Händler und Gewerbetreibende im Zentrum der Bergstadt öffnen 18 bis 22 Uhr ihre Geschäfte, laden zum Stöbern und Bummeln ein. Doch nicht nur das: die Beteiligten, insgesamt 32 Geschäfte, haben sich extra für die Einkaufsnacht etwas einfallen lassen. So wird es unter anderem eine Modenschau geben, Schauschnitzen ist geplant und selbst die Kräutersalz-Herstellung soll demonstriert werden. Es wird geklöppelt und es werden Bade-Pralinen geformt. Was besonders die Kleinsten freuen wird: 18:30 Uhr startet an der Hospitalkirche ein Lampion-Umzug, von der Feuerwehr abgesichert, durch die Straßen der Stadt. Kinder und Erwachsene sind eingeladen, ihre Lampions und Fackeln zum Leuchten zu bringen. Auf dem Marktplatz werden dann gegen 19 Uhr die Fackeln verbrannt und man kann zudem Stockbrot backen. Auch eine Buchlesung soll es geben. Gestaltet wird diese von Hannelore Quaas, die sich mit erzgebirgischen Geschichten beschäftigt. Beginn ist 19 Uhr in der Goedschen Buchhandlung. Vom Team dort stammt auch die Idee und Initiative, eine Schneeberger Einkaufsnacht ins Leben zu rufen. "Wir hatten die Idee schon letztes Jahr im Kopf, als die Buchhandlung 170 Jahre wurde. Wir haben uns gesagt: anderswo werden solche Aktionen von den Leuten gut angenommen, also warum soll es eine solche Einkaufsnacht nicht auch in Schneeberg geben", formuliert Mitarbeiterin Inge Kampa. Chefin Ute Müller ist überzeugt: "Die Einkaufsnacht bleibt keine Eintagsfliege."