Erstmals in Vereinsgeschichte: zweimal WM-Gold & einmal Silber

Bilanz Abwintern mit Sportlerehrung beim SSV Geyer

Geyer. 

Geyer. Vergangenen Samstagabend feierte der Skisportverein (SSV) Geyer im Brauhaus von Zwönitz seinen Wintersport-Saisonabschluss. Zum Fest gehörte auch die Sportlerehrung mit 150 geladenen Gästen. Neben den Sportlerinnen und Sportlern waren auch Vertreter des Oberwiesenthaler Wintersport-Stützpunkts und aus der Politik sowie Sponsoren gekommen.

Stolz in Verein über Eric Frenzels WM-Leistung

Präsident Jens Anders bilanzierte in seiner Laudatio nicht ohne Stolz, dass die Saison für den Verein ein riesiger Erfolg war. Herausragend waren natürlich die beiden WM-Titel und die Silbermedaille von Eric Frenzel, der leider nicht mitfeiern konnte, weil er am Folgetag in den Familien-Urlaub startete. "Was er geleistet hat, macht uns heute noch sprachlos. Es war genial und hat unseren Verein zum ersten Mal zweimal Gold und einmal Silber bei Weltmeisterschaften gebracht."

Gute Aufstellung im Nachwuchsbereich

Und insgesamt verzeichnet der Verein noch nie vorher so viele Top 3-Leistungen von Sportlerinnen und Sportlern wie in der zurückliegenden Saison. "Im Langlaufbereich haben wir unter anderen Linda Schumacher, die vor wenigen Tagen erst zweifache Deutsche Juniorenmeisterin wurde, in unseren Reihen. Und im Nachwuchsbereich sind wir auch gut aufgestellt, wir haben derzeit rund 90 Kinder und Jugendliche, 60 bis 70 davon stehen im ständigen Training. Das muss man als Verein erst einmal in die richtigen Bahnen lenken."

Blick auch zukünftig auf Top-Ergebnisse gerichtet

Der 22-jährige Kombinierer Terence Weber beendete seine 3. Saison im Weltcup mit Gesamtplatz 23. Er sagte: "Für mich war die letzte Saison die beste. Es war ein deutlicher Schritt nach vorn im Springen wie im Laufen zu erkennen. Ich habe Top-Ten Ergebnisse erzielt, was vorher noch nicht so der Fall war. Das Ziel für die kommende Saison sehe ich ganz klar: Ich will wieder mit im Weltcup-Team und etwas öfters in den Top-Ten sein. Top 6 wäre schon recht ordentlich." Außerdem nahm Günter Klaus, er wurde an diesem Tag 74 Jahre alt, die Glückwünsche des Präsidenten Jens Anders entgegen. Er engagiert sich mittlerweile seit 60 Jahren im SSV Geyer.