Erstsemestertaufe in Schneeberg

Aufnahme Buntes Treiben im "Wanderzirkus - Montagna di Neve"

Schneeberg. 

Schneeberg. Kunterbuntes Treiben auf dem Marktplatz in Schneeberg, das einen Zirkus erinnert. Was dahintersteckt? Nach Jahren hat man die Tradition der feierlichen Taufe der Erstsemester der Hochschule der Angewandten Kunst Schneeberg wieder aufleben lassen. Das Motto: "Wanderzirkus - Montagna di Neve".

 

Begrüßung der neuen Kunststudenten

Tolja Böhnisch ist Produktdesign-Student im 3. Semester an der Angewandten Kunst Schneeberg. Der 23-jährige sagt: "Wir sind froh, dass wir die Erstsemestertaufe wieder durchführen können und wollen die neuen Studenten willkommen heißen in der Stadt. Für die Taufe haben wir Unterstützung von der Kunsthochschule bekommen und auch seitens Bürgermeister und Stadtverwaltung." Bürgermeister Ingo Seifert hat es sich nehmen lassen und mit Frack und Zylinder gezeigt: "Das die Erstsemester-Taufe wieder öffentlich auf dem Markt stattfinden kann, ist für mich eine große Freude."

 

Bürgermeister wünscht sich Kreativität

Was sich das Stadtoberhaupt wünscht ist, wie er sagt, dass die junge Leute ihre Kreativität und Ideen ausleben und das nicht nur in den Werkstätten und Ateliers der Fakultät, sondern in der gesamten Stadt." Sein Aufruf an die jungen Leute: "Machen sie Schneeberg zu ihrer Manege, zu ihrem Schauplatz und zeigen Sie, wie viel Kreativität in ihnen steckt." Von dem Wirken und Schaffen sollen viele positive Signale nach außen gehen, ergänzt Seifert mit Blick auf die Kulturhauptstadt Chemnitz 2025. In diesem Jahr beginnen 27 Erstsemester ihr Studium in den Studienrichtungen Modedesign, Textilkunst/Textildesign und Holzgestaltung/Möbel-und Produktdesign.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!