Erzgebirger Frenzel schreibt Sportgeschichte

Olympia Sportler hat bereits kompletten Olympischen Medaillensatz

erzgebirger-frenzel-schreibt-sportgeschichte
Brachte von den letzten Olympischen Spielen je eine goldene und eine silberne Medaille mit. Foto: T. Fritzsch

Seine Erfolgsliste der letzten elf Jahre ist riesig. Schon jetzt gilt er als der wohl erfolgreichste nordisch Kombinierte aller Zeiten: Eric Frenzel. Seit seinem ersten Start im Weltcup im Januar 2007 im italienischen Lago di Tesero hat der 29-Jährige aus Geyer stammende Vorzeigesportler unglaubliche 51 Weltcupsiege, 9 davon im Team, errungen.

Das gab es noch nie

Er gewann fünfmal in Folge den Gesamtweltcup, was vor ihm keinem gelang. Wenn nun am 9. Februar bei den 23. Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die olympische Flamme entzündet wird, werden auch die dritten Spiele für Eric Frenzel beginnen.

Seine erste Olympische Medaille holte der Sportler vom WSC Erzgebirge 2010 in Vancouver im Team-Wettbewerb mit Björn Kircheisen, Tino Edelmann und Johannes Rydzek mit Bronze. Bei den letzten Winterspielen in Sotschi holte sich der fünffache Weltmeister Olympisches Gold im Einzel von der Normalschanze.

Auch im Team vorn mit dabei

Hinzu kommt die Silbermedaille im Team, die Eric Frenzel als Startläufer zusammen mit Björn Kircheisen, Johannes Rydzek und Fabian Rießle errangt. Damit kann der 29-jährige dreifache Familienvater in seiner einzigartigen Karriere bereits einen Komplettsatz Olympischer Medaillen vorweisen.

Lediglich von der Großschanze vor vier Jahren blieb er trotz seiner Führung nach dem Springen ohne Medaille vor dem Hintergrund einer vorangegangenen Virusinfektion. "Ich kann sagen, dass die Oberwiesenthaler Fans momentan schon vor Aufregung kaum noch schlafen. Nun geht es zum Glück in Kürze los und dann schauen wir mal, wie es sich entwickelt", sagte Christian Freitag voller Vorfreude.