Erzgebirger schwitzen in der Türkei

Fussball Trainingslager bringt SV Olbernhau in Form

erzgebirger-schwitzen-in-der-tuerkei
Abwehrchef Patrick Spartmann feierte im Trainingslager seinen 26. Geburtstag. Foto: Andreas Bauer

Olbernhau. Mit zwei Testspielen steigen die Olbernhauer Fußballer an diesem Wochenende in die "normale" Phase ihrer Vorbereitung ein. Einen besonderen Auftakt haben sie bereits hinter sich, denn eine Woche lang trainierten sie an der türkischen Riviera. Im Side Star Sportkomplex standen täglich zwei Übungseinheiten auf dem Programm, die in erster Linie für konditionelle Grundlagen, aber auch für viel Ballarbeit genutzt wurden.

Optimale Trainingsbedingungen

"Für die Spieler war es ein absolutes Highlight, das wir monatelang geplant haben", sagt Trainer Steve Dieske über das Trainingslager, dessen Finanzierung die Mannschaft mit der Unterstützung einiger Sponsoren in Eigenregie stemmte. Und die Kicker sollten ihre Entscheidung nicht bereuen, denn bei mitunter mehr als 20 Grad Celsius herrschten optimale Trainingsbedingungen.

Testspiel gegen Erstligisten

Auch lustige Unternehmungen wie ein Ausflug ins Taurusgebirge auf Buggys und Quads gehörten dazu, doch im Fokus stand der Fußball. Höhepunkt war dabei ein Testspiel gegen den usbekischen Erstligisten AGMK FK Olmaliq, in dem der Außenseiter aus dem Erzgebirge dank Toni Schuster sogar 1:0 in Führung gehen konnte. Obwohl es am Ende 4:1 für den Favoriten stand, war dies ein gelungener Auftritt.

"Bissige Zweikämpfe sowie hohe Laufbereitschaft brachten uns eine torlose zweite Halbzeit", berichtet Trainer Steve Dieske. Offenbar ist der Spitzenreiter der Landesklasse West konditionell schon gut in Form.