• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erzgebirgische Landschaftskunst

Ausflugstipp Bergbaumuseum zeigt Querschnitt seiner Sammlung auf Landesgartenschau

Oelsnitz. 

Das Bergbaumuseum Oelsnitz zeigt im Bahnhofsgebäude am Landesgartenschau-Gelände einen Querschnitt aus Beständen seiner "Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst". Unter dem Motto "Einblicke" werden mehr als dreißig Arbeiten gezeigt. Nach der Eröffnung am 14. August ist die Schau noch bis 6. September zu sehen. Unter den Exponaten sind Druckgrafiken, Lithografien und Radierungen sowie Zeichnungen und Aquarelle. Vertreten sind dabei Künstler wie Carl-Heinz Westenburger, Kurt Teubner, Rudolf Manuwald und Hans Weiß. Beginnend im frühen 20. Jahrhundert bis unmittelbar in die Gegenwart verkörpert die repräsentative Auswahl ihren dokumentarischen Charakter. Sie gibt "Einblicke" in das Erzgebirge mit seinen Landschaften und Wesenszügen, die über die Jahrzehnte Inspirationsquelle für bildende Künstler war und bis heute ist. Die Eröffnung am Freitagabend wurde durch ein Trio der Annaberger Kammersolisten musikalisch umrahmt. Das Bahnhofsgebäude ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Besuch ist auch ohne Ticket für die Landesgartenschau möglich.



Prospekte