Erzgebirgische Skijäger wollen bei Titelkämpfen Medaillen einsacken

Biathlon Deutsche Meisterschaften in Altenberg

Altenberg. 

Altenberg. Die Abteilung Biathlon um ihren Leiter Eberhard Rösch unter dem Dach des SSV Altenberg hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Saisonauftakt der deutschen Biathletinnen und Biathleten in der Sparkassen-Arena Altenberg zu realisieren. Aufgrund der gegenwärtigen Lage war es zwingend nötig, die Genehmigung vom Landratsamt einzuholen, um Zuschauer ins Schießstadion lassen zu können bei den Titelkämpfen im Osterzgebirge von Freitag bis Sonntag im Einzel, Sprint und in der Verfolgung. Demnach finden erstmals seit Beginn der Coronakrise wieder Wettkämpfe der Biathleten auf Skirollern statt. Nach derzeitigem Stand können pro Tag bis zu 1000 Zuschauer in Altenberg dabei sein.

Mit am Start ist Biathletin Denise Herrmann, die für den WSC Erzgebirge Oberwiesenthal in ihre fünfte Saison geht. Mit Sicherheit werden viele Fans aus dem Erzgebirge der gebürtigen Bockauerin nach Altenberg folgen, um die 31-Jährige, die in der vergangenen Saison die kleine Kugel im Sprintweltcup gewann und im Gesamtweltcup auf Platz 3 landete, zu unterstützen. Denn alle Biathleten kämpfen um einen Weltcupstartplatz. Mit dabei sind auch die Juniorinnen Hanna-Michele Hermann und Jennifer Münzner vom PSV Schwarzenberg, die jedoch nicht um ein Ticket für den Weltcup kämpfen, stattdessen den aktuellen Leistungsstand kontrollieren.

PROGRAMM:

Freitag 04.09.2020

11 Uhr - Start - Einzel 12,5 km Frauen

14 Uhr - Start - Einzel 15 km Männer

Samstag, 05.09.2020

11 Uhr - Start - Sprint 7,5 km Frauen

14 Uhr - Start -Sprint 10 km Männer

Sonntag, 06.09.2020

11 Uhr - Start - Verfolgung 10 km Frauen

13:30 Uhr - Start - Verfolgung 12,5 km Männer