Erzgebirgsderby in der Oberliga Mitte

Tischtennis Lugauer bis dato ungeschlagen

Lugau. 

Lugau. In der Tischtennis-Oberliga Mitte kommt es jetzt am Sonntag zu einem Erzgebirgsderby. In der Turnhalle Mittelschule am Steggenwald in Lugau empfängt der TTC Lugau als bisher ungeschlagener Spitzenreiter ab 12 Uhr die Mannschaft des TSV Elektronik Gornsdorf, die aktuell auf Rang neun der Tabelle steht. Beide Teams haben sich entsprechend gut vorbereitet, denn Derby haben bekanntlich eigene Gesetze.

 

Rollen sind klar vergeben

Rein vom Papier her sind die Rollen klar vergeben, doch auch dieses Spiel wird kein Selbstläufer. "Gornsdorf ist vorn extrem stark, hat vorn mit das beste Paarkreuz und hinten kommt es darauf an, wie Alister Seltmann spielt", schaut der Lugauer Mannschaftsleiter Tommy Engelhardt voraus. Die Lugauer hoffen auf zahlreiche Zuschauer beim Erzgebirgsderby und rechnen sich schon einen Sieg vor heimischer Kulisse aus: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen und auch das gegen Gornsdorf. Unser Ziel ist der Aufstieg in die Regionalliga - diese Liga wäre erstmalig für Lugau. Ob wir das schaffen, wird sich zeigen, denn die Oberliga ist auf Augenhöhe. Wir haben bis auf den TTC Zella-Mehlis bereits gegen alle guten Teams gespielt."

 

Spitzenspiel heute zu sehen

Auf Zella-Mehlis trifft man heute auswärts ab 17.30 Uhr. Bei dieser Begegnung handelt es sich um ein Spitzenspiel, denn die Thüringer Gastgeber sind aktuell Tabellenzweite und den Lugauern dicht auf den Fersen. Zuletzt haben die Lugauer auswärts einen 8:2-Sieg gegen den Post SV Mühlhausen II eingefahren und einen Tag später zuhause einen 8:2-Sieg gegen den TTC Börde Magdeburg.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!