Erzgebirgsspiele: Jungsportler zeigen hohes Niveau

Leichtathletik Mehr als 250 Teilnehmer in Thum dabei

erzgebirgsspiele-jungsportler-zeigen-hohes-niveau
Im Sprint waren die Teilnehmerfelder am größten. Foto: Andreas Bauer

Thum. Zwar steht die Fußball-Weltmeisterschaft unmittelbar vor der Tür, doch gibt es für die Nachwuchssportler der Region in diesen Tagen noch einen weiteren Höhepunkt. Schließlich werden in nahezu allen Sportarten die Medaillen der Erzgebirgsspiele vergeben. Während mit dem Finale im Schwimmen am kommenden Wochenende in Marienberg einer der Höhepunkte noch aussteht, wurde ein anderer Wettkampf mit riesigem Teilnehmerfeld bereits ausgetragen. Gemeint sind die Leichtathletik-Wettbewerbe, die verteilt auf zwei Tage mehr als 250 Schüler ins Thumer Stadion an der Wiesenstraße lockten.

Meilenstein: Nela Herzog schafft 11,64 Meter im Dreisprung

"Es war eine erfreuliche Beteiligung. Sogar die Eliteschule des Wintersports aus Oberwiesenthal hatte Starter geschickt, was in mehreren Disziplinen zu einem hohen Niveau beigetragen hat", bilanziert Trainer Rolf Kohlmann vom gastgebenden LV 90 Erzgebirge. Speziell im Sprint- und Wurfbereich seien gute Ergebnisse zu verzeichnen gewesen. Das größte Ausrufezeichen setzte allerdings Lokalmatadorin Nela Herzog im Dreisprung, wo sie sich mit einer Siegerweite von 11,64 Metern für die Deutschen Meisterschaften empfehlen konnte.

Froh waren die Gastgeber auch über das Wetter, das bis auf eine kurze Ausnahme mitspiele. Während in der Ferne dunkle Wolken und Donner wahrzunehmen waren, konnte der Wettkampf bis auf eine Regenpause reibungslos durchgeführt werden. "Auch viele Eltern von Schülern haben dabei geholfen", freute sich Rolf Kohlmann über die Unterstützung in Thum.