Es gibt Nachwuchs im Zoo der Minis

Tiere Drei Weißbüscheläffchenbabys sind seit Januar auf der Welt

Weißbüscheläffchenbabys im Zoo der Minis Aue. Foto: Georg Ulrich Dostmann

Aue. Am 4. Januar sind drei Weißbüscheläffchenbabys im Zoo der Minis in Aue zur Welt gekommen. Eines der Jungen ist jedoch bereits nach zwei Tagen verstorben. Von den zwei überlebenden Babys konnten sie die Geschlechter noch nicht bestimmen. Zur Geburt waren die Kleinen etwa so groß und schwer wie eine Maus (rund 20 Gramm).

Ausgewachsen werden die Tiere etwa 15 Zentimeter groß und 250 Gramm schwer. Die Lebensdauer in der Natur beträgt bei Weißbüscheläffchen bis zu zwölf Jahre, im Zoo rund 15 Jahre. Die Mutter der beiden heißt Batida, der Vater Janeiro, von dem sie auch getragen werden. Die Tiere werden vermutlich im Zoo bleiben und nicht abgegeben. Momentan ernähren sie sich noch ausschließlich von Muttermilch.