Fahrdienst bringt Senioren zum Einkaufen

Service Thalheimer erhalten Hilfe im Alltag

fahrdienst-bringt-senioren-zum-einkaufen
Die Stadt Thalheim hat Mitte März einen Seniorenfahrdienst ins Leben gerufen. Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.) Regina Osswald, Pressesprecherin Nancy Roscher, Helga Loos, Christoph Hillig sowie Fahrer Sylvio Simon. Foto: Georg Dostmann

Thalheim. Ältere Menschen haben oft Probleme mit dem Laufen und sind deshalb auf Hilfe angewiesen. Nachdem Ende 2016 der Rewe-Markt aufgrund von Umbaumaßnahmen schloss, griff die Erzgebirgsstadt das Anliegen eines Bürgers auf, welches er in einer Stadtratssitzung äußerte. Es handelt sich dabei um einen Fahrdienst, der die Einwohner zu einem anderen Supermarkt im Ort fährt.

Die Idee wurde mittlerweile in die Tat umgesetzt. Nach kleinen Startschwierigkeiten kam der Bus der Tagespflege "Am Eisenweg" Mitte März ins Rollen und brachte vier Senioren gegen ein kleines Entgelt in Höhe von fünf Euro pro Person zum Einkaufen und holte sie eineinhalb Stunden später wieder ab.

Weitere Haltepunkte können eingerichtet werden

"Von nun an soll jede Woche Donnerstag um 10 Uhr ein anderer Supermarkt angefahren werden", sagt Nancy Roscher, Pressesprecherin der Stadt Thalheim. Silvio Simon, der Fahrer des Busses, hilft den Senioren gelegentlich auch bei den Einkäufen und Tragen der Einkaufstüten. Ursprünglich sollte die Abfahrt vom Rewe-Markt starten. Nachdem jedoch keiner der Anwohner das Angebot nutzte, wurde der Treffpunkt in die Parkstraße in Thalheim verlegt.

Sollte Interesse an weiteren Haltepunkten, wie beispielsweise der Tannenstraße, der Hofackersiedlung oder auch der Stadtbadstraße, bestehen, der möge sich bitte bei Nancy Roscher unter der Telefonnummer 03721/26226 melden.