Fahrer aus nah und fern sind eingeladen

Biker-Treffen Zwischen zwei Rundfahrten findet am Samstag eine Podiumsdiskussion statt

fahrer-aus-nah-und-fern-sind-eingeladen
Weltweit bekannt ist Zschopau für seine Geländefahrten, zu denen neben "Rund um Zschopau" auch das Classic Enduro gehört. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Auf den aus ihrer Sicht wichtigsten Termin des Jahres müssen die Enduro-Fans aus dem mittleren Erzgebirge noch einige Wochen warten. Schließlich wird die Geländefahrt "Rund um Zschopau", die in diesem Jahr sogar zur Weltmeisterschaft gehört, erst vom 20. bis 22. Oktober ausgetragen. Und doch dürfte das Stadtjubiläum auch den Experten aus der Motorsport-Szene etwas zu bieten haben.

Schließlich ist für das kommende Wochenende die Premiere eines Biker-Treffens geplant, das Vertreter aus Nah und Fern zusammen führen soll. Nach einer größeren Rundfahrt durchs Erzgebirge findet am Samstag ab 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion auf dem Neumarkt statt. Weitere Gespräche in gemütlicher Runde sollen auch am Samstag stattfinden, nachdem eine kleinere Tour durch die nähere Umgebung (10 Uhr) mit einem gemeinsamen Brunch auf dem Firmengelände des Regionalverkehrs Erzgebirge endet.

"In gemütlicher Runde erhoffen wir uns auch ein Feedback", sagt Wolfgang Epphardt. Als Mitglied der entsprechenden Arbeitsgruppe war er an der Vorbereitung des Biker-Treffens beteiligt. Da es sich um eine Premiere handelt und bislang kaum jemand über Erfahrung auf diesem Gebiet verfügte, lief die Planung nicht immer optimal. Dennoch hofft der Zschopauer, dass das Treffen zu einer Tradition werden könnte.

Dazu will er mit seiner Initiative beitragen. So plant Epphardt am Sonntag nach dem Treff auf dem Altmarkt (10 Uhr) eine spezielle Startzeremonie. In bestimmter Reihenfolge sollen sich die Biker auf den Weg zu historischen Plätzen der Umgebung machen. Obwohl MZ und DKW dabei eine wichtige Rolle spielen, sind auch die "Fahrer anderer Marken herzlich eingeladen".