Fahrplan ist durcheinander gewirbelt

Museumsbahn Osterfahrtage fallen aus

Schönheide. 

Schönheide. Der Fahrplan der Museumsbahn Schönheide ist durch die Corona-Krise durcheinander gewirbelt worden. Eigentlich sollten jetzt über die Feiertage die Osterfahrten laufen heute beginnend bis zum Ostermontag. Doch leider wird daraus nichts.

 

Einnahmen bleiben aus

Die Türen des Lokschuppens bleiben verschlossen und die Kessel der altehrwürdigen Dampfloks werden nicht angeheizt. Freude der nostalgischen Eisenbahn müssen in diesem Jahr auf die Fahrt durch das Westerzgebirge zwischen Schönheide und Stützengrün verzichten. Der Fahrplan der Museumsbahn ist bis Dezember gut gefüllt. Welche konkret davon stattfinden werden, bleibt abzuwarten.

Das hängt ganz von der Entwicklung der Corona-Krise ab. Den Verein Museumsbahn Schönheide trifft es hart, denn durch die Fahrtage und Sonderveranstaltungen, die wegfallen, bleiben auch die Einnahmen aus. Dem Verein geht es wie Künstlern und kleinen Unternehmen, er ist auf entsprechende Einnahmen angewiesen und sind in der derzeitigen Situation diese Möglichkeiten stark eingeschränkt. Die Beschäftigen sind auf Kurzarbeit gesetzt und somit ist auch die Geschäftsstelle nur noch eingeschränkt erreichbar. Beim Verein ist man für jede Unterstützung dankbar. Informationen zur Museumsbahn Schönheide gibt es im Internet unter: www.museumsbahn-schoenheide.de.