Fandrich setzt auf die Spiele auf Augenhöhe

Fußball FC Erzgebirge Aue lädt Ferienkinder gegen Holstein Kiel ein und setzt auf große Kulisse

Aue. 

Aue. Er fehlt noch immer - der erste Sieg im Punktspieljahr 2020. Der FC Erzgebirge Aue hat mittlerweile in diesem Jahr drei Spiele absolviert, aber nur ein einziges Pünktchen geholt. Der Punktgewinn gelang vor heimischem Publikum gegen den Tabellenführer Arminia Bielefeld. Durch eine saustarke Defensivleistung erkämpften sich die Lila-Weißen ein torloses Unentschieden. Damit kann und wird FCE-Chfetrainer Dirk Schuster ganz sicher nicht zufrieden sein.

Spiele für sich nutzen

"Ein Punkt aus drei Spielen ist natürlich wenig", weiß Clemens Fandrich. Allerdings verweist er auch darauf, dass zwei Spiele gegen Aufstiegsaspiranten dabei waren. "Was wir uns aber ein bisschen vorwerfen müssen, dass wir in Wiesbaden nicht gepunktet haben", so Fandrich. Doch auch bei diesem Spiel sah er sein Team nicht wirklich schlecht. "Wir hatten den meisten Ballbesitz, die meisten Boxszenen", so der Mittelfeldakteur. Nun kommt am Sonntag Kiel und genau das seien die Spiele, die der FC Erzgebirge Aue für sich nutzen müsse. "Das ist ein Spiel auf Augenhöhe und da ist es wichtig, Punkte zu sammeln", betont Fandrich.

Organisation von Winterferienaktion

Um im Stadion für eine besondere Atmosphäre zu sorgen und die Ränge noch ein bisschen zu füllen, hat der FC Erzgebirge Aue eine coole Winterferienaktion gestartet. Alle Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre erhalten am Sonntag zum Spiel gegen Holstein Kiel freien Eintritt. Wer bereits ein Ticket für die Begegnung gegen die Störche eine Karte gekauft hat, kann diese ab Montag umtauschen. Im Fanshop hinter der Haupttribüne oder beim Ticketservice erhalten die Fans eine Freikarte für die Begegnung gegen den SV Sandhausen, der am 14. März im Erzgebirgsstadion gastiert.

Nur einen Tabellenplatz Unterschied

Am Sonntag geht es 13.30 Uhr los. Kiel steht derzeit genau einen Tabellenplatz vor den Veilchen. Beide Teams haben 30 Punkte, Kiel allerdings das bessere Torverhältnis. Die Störche kommen mit breiter Brust, sind seit fünf Spielen ungeschlagen.