• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Farben sind für mich Magie"

Kunst Maler aus Sehma stellt im Thumer Volkshaus aus

Die Bilder von Joachim Wolff sind etwas Besonderes und immer wieder fallen dem Hobbymaler aus Sehma neue Motive ein, denn seine Fantasie kennt keine Grenzen. Vom 4. bis 19. November gibt es die Bilder des 60-Jährigen im Volkshaus Thum zu sehen. In dieser, bereits 16. Ausstellung, dürfen sich die Besucher auf eine bunte Mischung freuen. Denn was Joachim Wolff auf Leinwand bannt, dass hat seinen eigenen Reiz. Dazu sagt er: "Meine Ausstellungen laufen immer unter dem Thema 'Magie der Farben" und genau das sind sie auch. Alles was ich male muss eine bestimmte Stimmung haben, die Farbspiele sollen faszinieren und die Menschen auch ihren Vorbildern in echt oder von Fotos nachgezeichnet, wie aus dem Gesicht geschnitten sein. Das ist mein Anspruch und es macht mich stolz, wie ich mich als Autodidakt in den letzten sechs Jahren weiter entwickelt habe." Vor allem die Portraits, die Menschenbilder und die dargestellten Kinder, meist mit Tieren, sprechen ihre eigene Sprache. Doch der Hobbymaler nimmt auch ganz gern einmal spezielle und witzige Dinge aufs Korn. Zurzeit arbeitet Joachim Wolff an einem Bild mit dem Titel "Ungewöhnlich". "Es macht mir Spaß, bei diesem Werk das Wasser aus dem Bild laufen zu lassen und ich finde es ist ein schöner Geck", gesteht er. 121 Bilder querbeet hat der Sehmaer in den sechs Jahren gemalt. In Thum gibt es 27 davon zu sehen. Dazu gehören Landschaften, Portraits, Spitzweg, bekannte Persönlichkeiten, Stillleben aber auch Frodo vom Herr der Ringe. "Sehr wichtig ist es mir, dass die Besucher sehen, was es sein soll. Mit anderen Worten, ich mag die realistische Malerei", so der Maler, der im nächsten März seine erste Auslandsausstellung in der Klostergalerie Osek in Tschechin haben wird.