• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

FC Erzgebirge Aue gewinnt Lila-Duell in Osnabrück

Fußball John Patrick Strauß erzielt entscheidenden Treffer

Osnabrück. 

Osnabrück. Da gibt es nichts zu meckern: Der FC Erzgebirge Aue hat die Hinrunde mit einem Sieg beim VfL Osnabrück beendet. Die Schützlinge von FCE-Cheftrainer Dirk Schuster gewannen an der Bremer Brücke mit 1:0 (1:0). Die große Frage aus Sicht der Auer war, wer wird Philipp Riese ersetzen, der sich gegen Fortuna Düsseldorf einen Wadenbeinbruch zugezogen hatte. Schuster gab Ognjen Gnjatic das Vertrauen. Zudem war der Coach gezwungen. Ben Zollinski zu ersetzen. Dieser konnte aufgrund gesundheitlicher Probleme in dieser Woche nicht mit der Mannschaft trainieren. Für ihn rückte Jan Hochscheidt in die Startformation. Ähnlich wie Aue zeigte der VfL in den letzten beiden Spielen Schwächen. Zuhause verloren die Niedersachsen gegen die Würzburger Kickers und zudem kam man mit einer Niederlage vom Hamburger SV zurück. Die Veilchen hatten zuvor gegen den SC Paderborn (auswärts) und im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf verloren.

Früher Treffer reicht zum Sieg

Das spielentscheidende Tor fiel in der 14. Minute durch John Patrick Strauß. Der Treffer kam nicht überraschend, denn die Gäste waren hellwach in die Partie gestartet. Nach dem Führungstreffer der Veilchen hatten die Niedersachsen zunächst Probleme. Erst nach und nach sortierten sie sich und fanden letztendlich ins Spiel. Vor allem in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit war es eine Begegnung auf Augenhöhe, die den Tabellenstand widerspiegelte.

In der zweiten Halbzeit blieb es zunächst ein munteres Spiel mit tollen Konterchancen und Abschlüssen auf beiden Seiten. Sebastian Kerk scheiterte in der 48. Minute an Männel. In der 57. Minute knallt Hochscheidt den Freistoß an den Pfosten. Der FC Erzgebirge Aue rettet die Führung über die Zeit. Und zu allem Überfluss aus Gastgebersicht sieht Luc Ihorst in der 90. Minute noch die rote Karte nach einem harten Duell inklusive Schubsens und Meckerns mit John Patrick Strauß, der verwarnt wird. Durch das 1:0 klettern die Lila-Weißen mit 25 Punkten zunächst auf den 7. Tabellenplatz. Der Abstand zur Abstiegszone ist wieder komfortabel. Osnabrück steckt mit nur drei Punkten aus sechs Spielen richtig in einer Krise.

 



Prospekte