FC Erzgebirge Aue hat Chancen auf Medaillenrang

Ringen Tabellenführer Greiz wurde besiegt

fc-erzgebirge-aue-hat-chancen-auf-medaillenrang
Der Auer Philipp Herzog (re.) hat sich im Kampf gegen den Greizer Joel Wrensch durchgesetzt. Foto: R. Wendland

Aue. Für die Ringer des FC Erzgebirge Aue neigt sich die Saison in der 2. Bundesliga Nord so langsam dem Ende zu: beim letzten Heimkampf in der Auer Neustadthalle hat man die Mannschaft des RSV Rotation Greiz, die bereits als Staffelsieger feststeht, mit 18:11 von der Matte geschickt.

Ein Bonus für die Auer: Greiz war mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft angereist. Björn Schöniger, der Trainer der Auer, gibt zu: "Wären die Greizer mit voller Kapelle angetreten, wäre der Kampf vermutlich anders ausgegangen." Auc FCE-Seite ist man froh, dass der letzte Heimkampf der Saison siegreich gestaltet werden konnte. Der Coach zeigt sich insgesamt zufrieden mit dem, was die Mannschaft abgeliefert hat. Als aktuell Tabellendritte haben die Auer berechtigte Chancen auf einen Medaillenrang in der Endabrechnung. Jetzt am Samstag steht noch ein Kampf an und zwar gegen den RV Lübtheen.