FCE: Drews startet mit einem Auswärtssieg

Fußball FC Erzgebirge Aue gewinnt beim FC Ingolstadt 04

Sören Bertram erzielte seinen ersten Treffer für die Veilchen. Foto: Alexander Gerber

Ingolstadt. Einstand nach Maß: Der FC Erzgebirge Aue hat sein erstes Auswärtsspiel unter Cheftrainer Hannes Drews gewonnen. Die Begegnung beim FC Ingolstadt 04 endete 2:1 für die Lila-Weißen.

Drews hatte die Mannschaft erst am Freitag übernommen. Das Team wurde zuvor von Interimscoach Robin Lenk auf die Partie beim Bundesliga-Absteiger vorbereitet. Vor mehr als 10.000 Zuschauer brachte Pascal Köpke sein Team bereits in der 15. Minute in Führung. In der 50. legte Sören Bertram nach. Den Hausherren gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch den Sieg der Gäste konnten sie nicht mehr verhindern.

Erster Sieg und erste Pressekonferenz

Erleichterung nach dem Abpfiff bei Stürmer Köpke: "Erst einmal sind wir froh, dass wir hier 2:1 gewonnen haben. Wir haben gewusst, dass es eine starke Mannschaft ist." Vor allem in den letzten 30 Minuten habe Ingolstadt das unter Beweis gestellt. "Wir haben es aber 60 Minuten gut gemacht, immer gute Konter gefahren. Letztendlich haben wir verdient gewonnen."

Erstmals nahm nach dem Spiel Hannes Drews auf dem Podium der Pressekonferenz Platz: "Ich bin natürlich sehr, sehr glücklich, dass wir diese Partie gewinnen konnten." In der ersten Halbzeit habe es ein ausgeglichenes Spiel gegeben. Nach der Pause sei Ingolstadt mit Wucht aus der Kabine gekommen.

Doch Drews war von der Leidenschaft, die seine Mannschaft an den Tag legte begeistert. "Da muss ich auch jeden Einzelnen, der heute auf dem Platz stand, ein Kompliment machen", so der neue Cheftrainer der Veilchen, Hannes Drews.