• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

FCE-Kapitän Männel warnt vor Zufriedenheit!

Resümee Kein Totalausfall in Hinrunde

Aue. 

Aue. Trainer und Kapitäne schauen bekanntlich ganz besonders kritisch auf erbrachte Leistungen. Es ist immer lohnenswert, sie für einen Hinrunden-Rückblick oder auch für einen Saisonrückblick zum Interview zu bitten.

Da bildet auch die Corona-Spielzeit 2020/2021 keine Ausnahme. Martin Männel, die unangefochtene Nummer 1 im Auer Kasten, resümiert nach 17 Spielen: "Wenn ich auf die bisherige Saison schaue, ist mir erst einmal wichtig, dass wir keinen richtigen Totalausfall hatten. Sicher gab es immer mal Phasen, in den wir nicht ganz so gut aussahen, aber von der Mentalität her haben wir immer alles auf den Platz gebracht und den Siegeswillen gezeigt." Sein Team habe eine gute Hinrunde gespielt und mit 25 Punkten aus 17 Spielen habe man auch eine gute Ausbeute erzielt. Doch die Rückrunde wird damit nicht einfacher. Der Weg zum Klassenerhalt bleibt steinig. "Wir dürfen uns auf gar keinen Fall irgendwie sicher fühlen", sagt Männel. "Wir werden in der Rückrunde dort weitermachen, wo wir jetzt auch aufgehört haben."

Winterpause fällt in dieser Saison aus

Eine Pause zwischen Hin- und Rückrunde ist aufgrund der außergewöhnlichen Situation durch die Corona-Pandemie zudem nicht vorgesehen. Bereits am heutigen Dienstagabend geht es für die Lila-Weißen weiter. Dann heißt der Gegner im Erzgebirgsstadion Würzburger Kickers. Zum späten Saisonstart - am 19. September 2020 - konnten die Schützlinge von Cheftrainer Dirk Schuster einen 3:0-Sieg gegen den Aufsteiger feiern. In der bisherigen Saison lief für die Würzburger nicht allzu viel zusammen. Mit nur neun Punkten halten sie die rote Laterne der Liga in den Händen. Fünf dieser Punkte hat der Aufsteiger im Jahr 2021 geholt. Damit zeigen die Gebeutelten wieder einmal, dass vom angeschlagenen Boxer viel Gefahr ausgeht. Zudem machen die Kickers deutlich, dass sie sich selbst noch nicht abgeschrieben haben und selbst eine Aufholjagd starten wollen.

Unterschätzen sollten die Lila-Weißen den ersten Gegner der Rückrunde auf gar keinen Fall. Zudem wäre ein Sieg im eigenen Stadion zum Auftakt immer Balsam für die Seele der Fans, die nach wie vor nur die Pantoffel-Arena besuchen dürfen.