FCE: Klatsche im Volksparkstadion

Fußball FC Erzgebirge Aue verliert mit 0:4 beim HSV

Das hatte sich der FC Erzgebirge Aue sicherlich ganz anders vorgestellt: Der Hamburger SV schickte die Gäste aus Sachsen mit 4:0 nach Hause. Bereits in der 18. Minute gingen die Gastgeber im Volksparkstadion durch Josha Vagnoman in Führung. In der 32. Minute legte Lukas Hinterseer nach. Nach der Pause gleiches Bild: Der HSV dominierte und führt nach 47 Minuten mit 3:0 durch Martin Harnik. In der 62. Minute trug sich noch Aaron Hunt in die Torschützenliste ein.

Für Aue war es die zweite Saisonniederlage. Nach den überzeugenden Auftritten in den letzten drei Spielen zeigte die Defensive heute Lücken. Der HSV war abgeklärt und effektiv. Zwei von drei Torschüssen vor dem Halbzeitpfiff waren drin.

Nach der Begegnung sorgte Dieter Heckings Entscheidung aus privaten Gründen nicht an der Pressekonferenz teilzunehmen für Aufregung. Wie andere Medien berichten, soll Heckings Vater Wilfried im Sterben liegen. Sein Sohn war nach dem Abpfiff sofort zu ihm geeilt. Auf der Pressekonferenz und vor den Kameras wurde der Cheftrainer des HSV durch seinen Assistenten Dirk Bremser vertreten.