• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

FCE-Ringer müssen in Greiz auf die Matte

Ringen Auer wollen bestmögliche Mannschaft stellen

Aue. 

Aue. Die Bundesliga-Ringer des FC Erzgebirge Aue stehen heute beim RSV Rotation Greiz auf der Matte. Kampfbeginn ist 19:30 Uhr in der Sporthalle an der Eisbahn in Greiz. "Wir versuchen gegen Greiz die bestmögliche Mannschaft zu stellen, was schwer wird aufgrund von Verletzungen und Krankheit", erklärt Trainer Björn Schöniger: "Wir versuchen ein schönes Derby zu bestreiten, egal wie es am Ende ausgeht. Greiz liegt uns eigentlich und wenn wir voll stehen, haben wir gute Chancen." Die Greizer sind allerdings, gerade vor heimischer Kulisse, wo viele Fans mitfiebern, schwer zu besiegen, sagt Schöniger aus Erfahrung.

Spannende Kämpfe und schönes Derby

Einen Spitzenkampf sieht der Auer Coach im Limit bis 66 Kilo griechisch-römisch, wo Greiz den Polen Dawid Karecinski im Kader hat. Und auch der Klassiker Igor Besleaga (80kg) sei nicht zu unterschätzen. Greiz hat, genauso wie Aue auch, hin und wieder Eigengewächse in der Aufstellung. Und so müsse man sehen, wer aufeinander treffen wird. Es werde auf jeden Fall spannende Kämpfe geben und es wird ein schönes Derby, so Schöniger. In der Hinrunde hat sich Aue zuhause in der Auer Neustadthalle mit 12.15 den Randthüringern geschlagen geben müssen. Bevor heute das Bundesliga-Team in Greiz auf die Matte geht, steht die Auer Jugendmannschaft 17:30 Uhr auf der Matte und kämpft gegen die Greizer Jugend.

Für die Zuschauer gilt in der Halle die 2G-Regel.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!