• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

FCE: Routinier startet in Vorbereitung

Fussball Christian Tiffert lässt sich für seine Entscheidung Zeit

Aue. 

Aue. Christian Tiffert glänzte zum Trainingsauftakt mit Anwesenheit. Die zirka 200 Fans, die am letzten Montag die erste Einheit verfolgten, nahmen dies sehr erleichtert zu Kenntnis. Was sie nicht ahnen konnten, für Tiffert war seine Trainingsteilnahme kein klares Bekenntnis für eine ganze Saison weiterzumachen. Er gab zu, dass ihn die Relegation extrem viel Kraft gekostet hatte.

Der Anfang ist gemacht

"Am Anfang ist es eh nie gut", so der Routinier: "Die ersten Tage braucht man sich auch so und so nicht verrückt machen lassen - da ist man eh ein ganz anderer Spieler." Zudem habe man ihm bescheinigt, dass er gut und erholt aussehe. "Das ist ja schon einmal ein Anfang", so der 36-Jährige. Er habe letztendlich auch ein bisschen Lust auf den Fußballeralltag verspürt.

"Aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich jetzt fünf Wochen nicht hier in unserem schönen Trakt war, der jetzt ja super mit den neuen Graffitis aussieht", überlegt er: "Innerlich hoffe ich auch ein bisschen, dass mir das etwas bringt, wieder zu trainieren, wieder normale Abläufe zu haben. Alles andere wird man sehen."

Trainer und Fans hoffen

Tiffert ist nicht verborgen geblieben, dass man nicht nur im Trainerteam und im Vorstand darauf hofft, dass er eine weitere Saison dranhängt. Auch viele Fans hoffen inständig, dass der Mann mit der Nummer 33 auch zukünftig die Töppen schnürt. "Ich kenn die Meinung von vielen Leuten - das ist mir schon auch alles klar", gibt Tiffert zu.

Versprechen möchte er aber gar nichts, denn er sei schon immer eigen gewesen und ganz speziell, was seine Entscheidungen angeht. "Da war ich auch zu mir selbst rigoros. Da hat mich immer wenig interessiert, was Leute sagen", gibt der 36-Jährige zu und weiß, dass ein Jahr lang ist.

Dem neuen Coach Daniel Meyer sei nicht entgangen, wie seine Situation ist. Die Frage, macht der Routinier weiter oder hört er auf, bleibt also zunächst unbeantwortet.



Prospekte