• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

FCE-Schützen haben Gäste eingeladen

Bogenschießen Kurbad-Pokal im Bogenschießen

Bad Schlema. 

In Bad Schlema geht es am Sonntag um sportliche Leistungen beim Bogenschießen. Dabei sind volle Konzentration und eine ruhige Hand gefragt. Die Bogenschützen des FC Erzgebirge Aue richten auf der Bogenschieß-Anlage hinterm Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema den 21. Pokal des Kurbades Bad Schlema aus. Der Sonntag beginnt für die Wettkämpfer 9 Uhr mit der Begrüßung und im Anschluss folgt das Einschießen mit 2x6 Pfeilen. Turnierstart ist dann 9:30 Uhr. Dann heißt es Daumen drücken und "Alle ins Gold", wie man bei den Bogenschützen sagt. Die Gastgeber schicken selbst neun Sportler ins Rennen um den Pokal. Bei den Erwachsenen treten Bastian Voigt (Herren Recurve), Ulf Scharnweber (Ü45 Recurve), Jürgen Schroth (Ü45 Recurve), Thomas Krauß (Ü55 Recurve) und Michael Schettler Ü55 Blankbogen an und im Kinder- und Jugendbereich sind es Nico Wiegand U17 Compound), Paul Strobelt, Arvid Graatz und Damian Graatz alle U12. Insgesamt stehen 50 Sportler aus zwölf Vereinen aus Sachsen, Thüringen und Bayern auf der Startliste. Geschossen werden alle Klassen und es gibt vier Entfernungen. Eine Mannschaftswertung erfolgt in den Klassen, wo mindestens fünf Teams antreten. Eine Mannschaft besteht immer aus drei Bogenschützen unterschiedlicher Altersklassen aus einem Verein. Mit der Siegerehrung wird zwischen 16 bis 17 Uhr gerechnet. Dann wird sich zeigen, wer in diesem Jahr einen der begehrten Pokale in Händen halten kann.



Prospekte