FCE: Veilchen haben die 8000er-Marke geknackt!

Fussball 800 neue Mitglieder seit Saisonauftakt lassen hoffen

Aue. 

Aue. In der Mitgliederabteilung des FC Erzgebirge Aue haben die Mitarbeiter aktuell alle Hände voll zu tun. Grund ist die große Mitgliederaktion, die der Verein ins Leben gerufen hat. Ziel ist es bis zur Mettenschicht im Dezember die 10.000er Marke zu knacken. "Es läuft sehr gut. Nahezu täglich kommen neue Anträge", sagt Mandy Kunze, bei der die Fäden für die Aktion zusammenlaufen. Bereits in dieser Woche wurde die 8000er Mitgliedermarke erreicht. Wer das 8000. Mitglied geworden ist, wird erst in ein paar Tagen bekannt gegeben. Denn damit sei eine Überraschung verbunden. Fakt jedenfalls ist, dass seit dem Auftakt der Aktion mit Saisonstart mehr als 800 Fans der Lila-Weißen ihren Schachtausweis beantragt haben. "800 neue Mitglieder in zwei Monaten - das ist doch schon mal etwas", so Kunze. Allerdings wissen die Verantwortlichen auch, dass es laut Hochrechnung nicht reichen würde, noch vorm Jahresende die 10.000er Marke zu knacken. Viel wichtiger als diese Zahl sei hingegen, dass die Mitglieder des Vereins als Investoren gelten, weil sie die Strukturen stärken.

Interessant ist auch, dass neue Vereinsmitglieder sobald sie den regulären Beitrag gezahlt haben, an der Mitgliederversammlung am 8. November teilnehmen können. "Um stimmberechtigt zu sein, müssen sie aber volljährig sein", sagt Kunze und freut sich über die Unterstützung auf allen Ebenen. So begleitet beispielsweise FCE-TV die Aktion sehr aufwändig. Sowohl Videos als auch Einträge auf der Homepage informieren über den Verlauf. Als kleines Schmeckerchen gibt es nur für Mitglieder das 46er Trikot zum Vorzugspreis. Statt einer aktuell vergebenen Rückennummer ist auf den Trikots das Gründungsjahr verewigt. "Ohne konkrete Zahlen zu kennen, kann ich sagen, dass die Aktion sehr gut angenommen wird", so Kunze. Es bleibt spannend, wie weit der Verein kommt.