Ferienprogramm "Barrierefrei" im Bergbaumuseum in Oelsnitz

Programm Sehen und Erleben mit allen Sinnen

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Barrieren lassen sich überwinden. Im Bergbaumuseum in Oelsnitz gestaltet man die Ausstellung so, dass sich auch Menschen mit Einschränkungen zurechtfinden. So gibt es unter anderem ein Modell, wo die typischen Wege im Bergwerk aufgezeigt werden. Dort hat man neben der Normalschrift die Erklärungen auch in Blindenschrift angebracht. Zusätzlich haben Menschen mit Sehbehinderung die Möglichkeit, die Wege am Modell zu ertasten. Was es für ein Gefühl ist, in völliger Dunkelheit mit anderen Sinnen "sehen" zu müssen, haben jetzt auch Kinder erfahren, die sich man Ferienprogramm "Barrierefrei" beteiligt haben. Für sie gab es nicht nur eine kleine Dunkelführung, sondern auch ein spezielles Animationsprogramm unter anderem mit Tanz, wo auch eine Rollstuhlfahrerin mit beteiligt war. Zu Gast war in dem Zusammenhang die Liviland - Fitness- und Tanzinsel aus Marienberg.

Wie Marion Dittmann vom Team der Museumspädagogik im Bergbaumuseum Oelsnitz erklärt, habe man an der Stelle mit Guter-Laune-Musik gearbeitet, weil Musik verbindet: "Mit dabei war auch ein Lied mit Gebärdensprache." Im Saal hatte man entsprechende Felder abgeklebt, um die Abstände einzuhalten. Die Kinder haben den Alltag einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten können. An verschiedenen Stationen haben sie erfahren, wie betroffene Menschen mit ihren körperlichen Einschränkungen umgehen und diese meistern. Während der Sommerferien gibt es im Bergbaumuseum Oelsnitz jeden Mittwoch ein Programm für Ferienkinder. Info und Anmeldung unter: www.bergbaumuseum-oelsnitz.de oder per Telefon unter: 037298-9394-0.