Fern von Olympia: Erfolgreiche Biathleten in Oberwiesenthal

Sport Ergebirgsspiele mit 113 Mädchen und Jungen

fern-von-olympia-erfolgreiche-biathleten-in-oberwiesenthal
Foto: DNY59/Getty Images/iStockphoto

Oberwiesenthal. Der vergangene Samstag stand in der Skiarena Oberwiesenthal im Zeichen der Erzgebirgsspiele im Biathlon. Beim offenen Wettkampf auch für Nachwuchs der Altersklassen 8 bis 15 anderer Landkreise, gingen 113 Mädchen und Jungen in die Loipe.

Auf dem Programm stand für die jüngsten Schüler der Altersklassen 8 bis 11 ein VSA Wettkampf ohne Schießen. Für die älteren Biathleten ab 12 Jahren ging es dann zusätzlich an den Schießstand im Techniksprint. Hier war eine ruhige Hand gefragt.

Am besten waren die Nachwuchs-Biathleten des PSV Schwarzenberg unterwegs. Mit sieben Podestplätzen waren sie unter den vier Altkreisen der erfolgreichste Verein.

Vom PSV holten Jonas Raabe bei den Schülern 8/9, Johannes Gerlach bei den Schülern 10, Paul Wölkerling bei den Schülern 11 und Luise Aurich bei den Schülern 14 jeweils Gold. Silber ging an Rosalie Unglaube Schüler 13 vom Elterleiner SV.

Aber auch an die Gastgeber vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal stiegen aufs Treppchen. Bronze ging an Maximilian Lohr bei den Schülern 8/9 und Vianne Martins bei den Schülern 14. Aber auch die TSG Sehma holte mit Kyra Gehler bei den Schülern 11 weiblich einmal Bronze.