• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Fernsehpreis in zehnter Auflage

Wettbewerb Einreichfrist für den Grenzgänger läuft - einige Neuerungen geplant

Der Erzgebirgische Fernsehpreis Grenzgänger geht in diesem Jahr am 7. November in Marienberg in die zehnte Runde. "Die Ausschreibungen sind draußen. Wir haben für die zehnte Auflage diesmal einige Änderungen vorgenommen. Auch zur Gala haben wir uns einige Überraschungen ausgedacht", so Mitinitiator Frank Langer. So sei auch eine Art Rückblick auf die vergangenen neun Fernsehpreise geplant. "Wir freuen uns schon wieder auf die Begegnung mit Fernseh- und Filmemacher aus ganz Deutschland und sicherlich auch wieder aus Tschechien", blickt er voraus. Der Grenzgänger richtet sich an gestandene Fernsehmacher und den Nachwuchs in diesem Metier. Es ist nicht nur ein bloßer Wettbewerb, vielmehr soll er auch zum Austausch zwischen Autoren und Programmgestaltern anregen und auch Grenzen zum Nachbarland Tschechien überschreiten. Neu sind in diesem Jahr unter anderem die Kategorien der Ausschreibung. Es gibt drei Hauptkategorien für die Filme eingereicht werden können: "Ich bin ein Grenzgänger" widmet sich Menschen die an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen. Rückblick lautet die zweite Kategorie, hier sind die Fernsehmacher gefragt auf 10 Jahre Grenzgänger zurückzublicken. Und es gibt den Nachwuchspreis der sich in die Kategorie Schüler und Studenten teilt. Gewertet und prämiert wird in den Kategorien jeweils der Unterhaltungswert und das "Handwerk", also die Umsetzung der Geschichte. Einreichen können Amateure und Profis gleichermaßen. Bedingung ist dabei allerdings, dass die Beiträge nach dem 1. Oktober 2014 produziert wurden und pünktlich vor dem 15. September eingehen. Die kompletten Ausschreibungsunterlagen stehen im Internet unter www.grenzgaenger-fernsehpreis.de zum Download bereit.



Prospekte