• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Fest für fast 500-jährige Tradition

Historie Zschopauer Schützen wurden 1525 erstmals urkundlich erwähnt

Zschopau. 

Zschopau. Wie der Name schon sagt, steht am nächsten Wochenende in Zschopau nicht nur das Schloss Wildeck im Mittelpunkt. Ebenso werden sich die Augen auf den Zschopauer Schützenverein richten, dessen Geschichte weit zurückreicht. Offiziell wurde der Verein erst am 6. Juni 1990 als Nachfolger der Privilegierten Schützengesellschaft Zschopau gegründet. Erstmals urkundlich erwähnt wurden Zschopauer Schützen jedoch bereits im Jahr 1525. Eine Urkunde belegt, dass einige Schützen der Stadt damals an einem Gemeinschaftsschießen in Chemnitz teilgenommen haben.

Schützen gehen weit in die Geschichte zurück

Dass es schon zu Anfangszeiten Menschen gab, die in dieser Richtung aktiv waren, versteht sich fast von selbst. Schließlich musste die 1495 fertiggestellte Zschopauer Stadtmauer auch geschützt werden. Neben der Kantorei und der Braugenossenschaft ist die Schützengilde somit eine der ältesten Gilden der Stadt.

Ein weiteres Dokument, das in der Chronik des Vereins erwähnt wird, stammt aus dem Jahr 1735. Damals ließ Kurfürst Friedrich August von Sachsen und König von Polen die Schützengesellschaft in eine Scheibenschützengesellschaft umwandeln. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden der Schützengilde zudem polizeiliche Funktionen übertragen.

Die Privilegierte Schützengesellschaft, zu der sich alle Zschopauer Schützenvereinigungen 1933 zusammengeschlossen hatten, wurde 1945 aufgelöst. Zu DDR-Zeiten war der Schießsport eine Angelegenheit der Gesellschaft für Sport und Technik (GST). Nach der Wende haben sich die Schützen dann wieder fest im Vereinsleben der Stadt etabliert. Nicht nur am Schießstand an der Thumer Straße herrscht regelmäßig Betrieb. So wurde beispielsweise auch Arbeitsgemeinschaften an Schulen ins Leben gerufen. Außerdem trägt der Verein stets zur Organisation der Stadtfeste bei.



Prospekte