Fest zum 125. Jubiläum zeigt Löschfahrzeuge hautnah

Jubiläum Sommerfest des SV Eintracht und 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Parade

Bermsgrün. 

Bermsgrün. Auch wenn der Wettergott mit trüben Aussichten das Sommerfest vom 22. bis 24. Juni auf dem Sportplatz im Schwarzenberger Ortsteil Bermsgrün begleitete, ließen sich die Sportler der SV Eintracht Bermsgrün und die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bermsgrün, die das 125. Jubiläum mit ihrer Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr sowie Alters- und Ehrenabteilung beging, nicht die Stimmung vermiesen.

Mitorganisator war der Feuerwehrverein, der im vorigen Jahr gegründet wurde und derzeit 36 Mitglieder zählt. Neben den vielen Turnieren von den Jugendspielern bis zu den "Alten Herren" wurde dem runden Leder gefrönt. Für die kleinen Jubiläumsbesucher gab es im trockenen Festzelt Gelegenheit, sich zu beschäftigen und lustige Gesichter schminken zu lassen.

Präsentation als Traditionsfahrzeug

Besonderer Anziehungspunkt war die Präsentation der Einsatzfahrzeuge von einst bis heute. So standen zwei "Russen" direkt nebeneinander. Einer davon von der Gästewehr aus Raschau - ein Löschfahrzeug 15 SIS (UdSSR) aus dem Jahr 1951. Wie die Chronik berichtet, wurde es 1958 als gebrauchtes Fahrzeug von der Wismut übernommen und danach in Jöhstadt umgebaut. Von 1961 bis 1973 war es in Raschau im Einsatz und diente danach bei der Betriebsfeuerwehr im Pappen- und Kartonagenwerk des Ortes.

1993 kehrte es zur FFW Raschau zurück und wird bei festlichen Anlässen als Traditionsfahrzeug präsentiert. Zu den modernen Präsentationsobjekten gehörte z. B. die Drehleiter der Feuerwehr Florian Crottendorf. Das mit einem Rettungskorb, der fünf Personen aufnehmen kann, ausgestattete Fahrzeug, wurde 2017 gebaut.