Festmedaille zum Zschopauer Stadtjubiläum

Sammlerbörse Numismatiker bieten eine Erinnerung an 725. Geburtstag

festmedaille-zum-zschopauer-stadtjubilaeum
Anlässlich der 725-Jahr-Feier von Zschopau wurde eine Festmedaille gefertigt. Foto: A. Bauer

Zschopau. Weil die Stadt Zschopau in diesem Jahr ihr 725-jähriges Bestehen feierte, wollte auch die Numismatische Gesellschaft ihren Beitrag zum Jubiläum leisten. Die Mitglieder entwarfen eine Festmedaille, die sich auf die Historie des Ortes bezieht. "Für alle die, die während der Festwoche noch kein Exemplar bekommen konnten, besteht jetzt noch einmal die Möglichkeit", sagt Vereinsmitglied Carsten Beier und verweist dabei auf den kommenden Sonntag.

52. Sammlerbörse am Wochenende

Denn wenn die Numismatische Gesellschaft Zschopau am 5. November von 9 bis 14 Uhr ihre nunmehr 52. Sammlerbörse im Zschopauer Berufsschulzentrum ausrichtet, wird auch die Festmedaille noch einmal angeboten. "In geringer Stückzahl steht diese zum Kauf noch zur Verfügung", so Beier. Während die Silbermedaillen bereits vergriffen sind, gibt es noch einige Medaillen aus Zinn.

Nachprägungen sind laut Beier nicht möglich, sodass dies die letzte Chance für Interessenten darstellt. Doch auch sonst gibt es auf der Börse viel Interessantes. Neben Münzen und Medaillen bringen die Sammler erfahrungsgemäß auch zahlreiche Orden, Abzeichen, Briefmarken, Ansichtskarten sowie Papiergeld mit.

Aus ganz Sachsen reisen Teilnehmer an, um vor Ort zu (ver)kaufen, zu tauschen oder einfach nur zu begutachten. Auch die Zschopauer Gastgeber haben viel anzubieten, richten im Hintergrund den Blick aber schon in die Zukunft. Schließlich feiern sie 2018 den 50. Geburtstag ihres Vereins. Auch dann wird eine Festmedaille geprägt.