Festumzug wird zum Jubiläum noch größer

Schaubilder Jubiläumsfestzug und buntes Markttreiben

festumzug-wird-zum-jubilaeum-noch-groesser
Der Festumzug am Sonntag wird in diesem Jahr noch größer gestaltet als bisher. Foto: R. Wendland/Archiv

Zwönitz. Zum Erzgebirgischen Pferdetag gehört ein Festumzug, der durch die Innenstadt führt. Da es zum 25-jährigen eine Jubiläumsauflage ist, hat man den Umzug entsprechend größer und umfangreicher gestaltet. Insgesamt spricht man von 50 Bildern, die gestaltet worden sind.

Dort eingebunden sind neben klassischen Themen zum Erntedank und zum Pferdetag auch Dinge, wie moderne und historische Landtechnik. Es wird zusätzliche Musikkapellen geben und auch die Zwönitzer Nachtwächter und weitere Vertreter der Nachtwächter- und Türmerzunft werden sich beteiligen. Start ist in der Wiesenstraße. Von dort aus geht es über die Bahnhofstraße und Lange Gasse, weiter über die Kirchstraße, Kühnhaider-Straße und Lößnitzer Straße bis zum Bruno-Gebhardt-Weg und schließlich zum Reitplatz in Künhaide, wo im Anschluss das Schauprogramm beginnt.

In der Innenstadt ist am Sonntag noch einiges mehr los. So laden die Zwönitzer 11 bis 18 Uhr zum Handwerker- und Erntemarkt ein. Rund um den Zwönitzer Marktplatz herrscht ein buntes Festgetümmel mit Angeboten für Groß und Klein, mit Musik- und Kulturprogramm auf der Marktbühne.

Die Trinitatiskirche ist am Sonntag ab 11 Uhr, nach dem Erntedankgottesdienst, offen. Das Gotteshaus ist mit aufwändigem Erntedankschmuck und Erntekronen aus Zwönitz und Ortsteilen festlich geschmückt. Das "Kiehaader Land-Café", das im Gemeindesaal in der Kirchstraße eingerichtet sein wird, öffnet zur gleichen Zeit.