Fete de la Musique tönt durch Zwönitz

Premiere Veranstaltung war ein voller Erfolg

Zwönitz. 

Zwönitz. In der gesamten Innenstadt herrscht reges Treiben und Musik tönt durch die Straßen von Zwönitz. Hintergrund: die Stadt Zwönitz hat erstmalig bei der Fete de la Musique teilgenommen, ein Musikspektakel, das einst in Frankreich ins Leben gerufen worden ist und was immer zur Sommersonnenwende gestartet wird und das weltweit.

Neun Standorte mit rund 40 Akteuren

Allein in Deutschland sind es 50 Städte, die teilnehmen und Zwönitz gehörte jetzt dazu. Die Fete de la Musique hätte nicht besser laufen können - man hatte sich eine laue Sommernacht gewünscht und die hat man bekommen. An verschiedenen Orten in der Stadt ist musiziert worden. An neun Standorten sind Musiker aufgetreten - in Summe rund 40 Akteure vom Einzelmusiker bis hin zu Bands und Chören.

Fete de da Musique als Selbstläufer?

Innenstadtmanagerin Anne Walter ist begeistert: "Das wir eine so große Resonanz erfahren, damit haben wir im Vorfeld nicht gerechnet." Der Erfolg jetzt ruft nach einer Wiederholung. Anne Walter ist überzeugt: "Die Fete De La Musique könnte in Zwönitz zum Selbstläufer werden." In der Stadt wird oft und gerne gefeiert und mit den Festen schafft man es immer wieder zahlreiche Besucher in die Innenstadt zu ziehen.

Das war jetzt nicht anders. Was gut funktioniert habe, so Walter, sei das Netzwerk in der Stadt: die Gastronomen haben die Musiker verköstigt und die haben kostenfrei gespielt. Frank und Karin Reuter aus Burkhardtsdorf sind mit ihrer Drehorgel aufgetreten und finden die Fete De La Musique eine schöne Idee: "Wir sind Straßenmusiker, ziehen viel durch Gassen und Straßen und wir sind es gewohnt, ohne Gage zu spielen."