Fete steigt am Adlerfelsen unterm Sternenzelt

Tradition Innernachtsparty in der Skiarena in Eibenstock

fete-steigt-am-adlerfelsen-unterm-sternenzelt
Tim Patrick Lange, Bodo Wieland, Tom Schürer und Benjamin Billen (v.li.) freuen sich auf die Innernachtsparty. Foto: R. Wendland

In Eibenstock gibt es eine Party unterm Sternenzelt, die Kultstatus hat. Musik, Feuerwerk und Laserlicht sorgen für eine besondere Atmosphäre bei der Fackelabfahrt oder bei Glühwein und Roster. Die Rede ist von der Innernachtsparty diesen Donnerstag in der Skiarena Eibenstock. Los geht's 17 Uhr. Bis 21 Uhr darf gefeiert werden. Gute Laune ist garantiert. Stefan Uhlmann, Betriebsleiter des Touristenzentrums am Adlerfelsen erklärt: "Die Nächte zwischen Weihnachten und Hochneujahr sind die Innernächte. Was man in diesen Nächten erlebt und träumt, wird wahr.

Wir wollen die Leute glücklich machen und deshalb organisieren wir seit mittlerweile 17 Jahren immer am 29. Dezember eine große Fete am Adlerfelsen." Die Leute sollen gut gelaunt mit Freunden und Bekannten ein paar schöne Stunden verleben. Zusammen mit Enrico Oswald als DJ Ossi sorgt man für ausgelassene Stimmung. Ein Zelt wird nicht aufgebaut sein. Uhlmann sagt: "Wir feiern unterm Sternezelt." Die Innernachtsparty ist jedes Jahr gut besucht. Bodo Wieland aus Limbach-Oberfrohna sagt: "Die Party kenne ich aus der Vergangenheit." Der 42-jährige ärgert sich ein wenig: "Dieses Jahr kann ich berufsbedingt leider nicht dabei sein."

Tim Patrick Lange aus Reichenbach hat frei. Der 27-jährige ist gespannt: "Es wird mit Sicherheit ein toller Abend. Wir freuen uns auf die Innernachtsparty." Auch Tom Schürer aus Schönheide und Benjamin Billen aus Steinberg wollen dabei sein, wenn am Adlerfelsen gefeiert wird.