Feuerwehr wird auf Trapp gehalten

Brand Annaberger Kameraden rücken zu weiteren Einsätzen aus

feuerwehr-wird-auf-trapp-gehalten
Foto: Jens Uhlig

Annaberg-Buchholz. Auch einen Tag nach dem Großbrand an der Hans-Witten-Straße kommt die Stadtfeuerwehr nicht zur Ruhe.

Am Dienstagvormittag mussten die Annaberger Kameraden zu einem Brand eines Notstromaggregats ausrücken. Das Gerät konnte von Mitarbeitern gelöscht werden, die Kameraden übernahmen die Restablöschung. Am Mittwochmorgen schrillten gegen 07:15 Uhr erneut die Meldeempfänger.

Die Kameraden der Stadtteilwehren Annaberg, Buchholz, Geyersdorf und Frohnau mussten zu einem Brandmeldeeingang ins Gewerbegebiet von Annaberg-Buchholz ausrücken. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm.

Gegen 13:45 Uhr rückten die Buchholzer Kameraden, zusammen mit der Drehleiter aus Ehrenfriedersdorf zur Hans-Witten-Straße aus. Einige Glutnester mussten erneut abgelöscht werden. Keine leichte Angelegenheit für die Kameraden, denn in das Objekt kann auf Grund akuter Einsturzgefahr keiner mehr und über die Drehleiter kommt man nicht an alle Glutnester heran. Gegen 15:45 Uhr konnten die Kameraden wieder einrücken.