Feuerwerk krönt das große Walpurgisfeuer

Brauchtum Bad Schlemaer verabschieden den April lautstark

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Bei der Freiwilligen Feuerwehr in Bad Schlema bereitet man sich auf das bevorstehende große Walpurgisfeuer am 30. April vor. Entzündet wird es auf der Fläche gegenüber dem Feuerwehrdepot Bad Schlema, am unteren Ausgang des Kurparks. Für das leibliche Wohl der Gäste ist auf dem Festgelände bereits ab 18 Uhr gesorgt.

Seitens der Kurgesellschaft Schlema ist man sicher, dass es auch in diesem Jahr wieder ein unvergesslicher Abend sein wird - "mit vielseitigen Effekten in einer wunderbaren Atmosphäre", so formuliert es Katja Morgenstern vom Marketing. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schlema um Wehrleiter Andreas Müller, stehen wieder Gewähr bei Fuß und sichern das Feuer ab.

Farbenfrohe Feuerpracht zum Abschluss des Abends

Im Ort ist es mittlerweile Tradition, dass es in der Walpurgisnacht - als krönenden Abschluss des Abends - ein großes Feuerwerk gibt. Entzündet wird es auch in diesem Jahr wieder auf dem Hammerberg, sodass es für alle Besucher auf dem Festgelände am Feuerwehrdepot gut zu sehen sein wird. Geplant ist das Feuerwerk gegen 22 Uhr.

Im Vorfeld des Walpurgisfeuers kann bei der Freiwilligen Feuerwehr Gestrüpp, unbehandeltes Holz, Baumschnitt und Reisig abgegeben werden. Möglich ist das heute von 9 bis 20 Uhr und am morgigen Sonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Am Montag ist eine Abgabe von 9 bis 20 Uhr und am Dienstag von 9 bis 14 Uhr möglich. Laut Verordnung zum Abbrennen von Lager- und Höhenfeuern werden jedoch Dinge, wie Grünschnitt, behandeltes Holz, Pressspanplatten und Wurzelstöcke nicht angenommen. Es wird gebeten, dies zu beachten.