• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fitness-Geräte auf dem Eichert

Neuheit Aue eröffnet ersten Mehrgenerationen-Spielplatz

Man sagt es oft so salopp: wenn Kinder spielen, sind sie gesund. In Aue hat man jetzt den 1. Mehrgenerationen-Spielplatz in der Stadt eröffnet, wo sich auch Erwachsene fit halten können. Auf dem Eichert ist dieser gewachsen. Aufgestellt hat man Fitness-Geräte: Schultertrainer, Rückenmassage-Gerät, Beintrainer und ein Massage-Gerät für Hände, Arme und Beine. Oberbürgermeister Heinrich Kohl: "Diese sollen helfen, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern." Derzeit sind es vier Geräte, eine Erweiterung sei denkbar. Man hofft, dass der Spielplatz von Vandalismus verschont bleibt und die Nachbarn einen Blick darauf haben. Schon vor der Eröffnung sei das Interesse groß gewesen, sagt Kohl und selbst der Nachwuchs finde den Spielplatz toll. "Der Mehrgenerationen-Spielplatz ermöglicht es, dass die Kleinen zusammen mit Eltern und Großeltern auf den Spielplatz gehen können", so das Stadtoberhaupt. Auf herkömmlichen Spielplätzen sei es meist so, dass Erwachsene auf der Bank sitzen, ihre Kinder beaufsichtigen und Hilfestellung geben. Für die gemeinsame Nutzung sind die Spielgeräte allerdings nicht konzipiert. Diese würden der Belastung nicht standhalten. Auf dem Mehrgenerationen-Spielplatz kommen alle Altersklassen auf ihre Kosten, die Kleinen können sich austoben und die Erwachsenen eine Fitness-Einheit an frischer Luft einlagen. Investiert hat man für den Mehrgenerationen-Spielplatz insgesamt rund 30.000 Euro. Gefördert wird das Projekt zu 85 Prozent durch das ILE-Programm (Integrierte ländliche Entwicklung) der EU und des Freistaates Sachsen. Heinrich Kohl sagt: "Den Spielplatz gab es schon. Doch dadurch, dass nicht mehr ganz so viele Kinder da sind, ist der Bedarf auch nicht ganz so hoch. Die Fläche war demnach frei."