Flashpark Breakdance-Battle ein voller Erfolg

Jugend Tanzschule Karo Dancers erstmalig Austragungsort für Breakdance-Event

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Über 200 Leute haben das Musik- und Tanzspektakel miterlebt - in der Tanzschule Karo Dancers in Bad Schlema hat man mit dem Flashpark Breakdance-Battle jetzt für ein volles Haus gesorgt. Im Wettbewerb untereinander haben 15 Akteure auf der Tanzfläche gezeigt, was in ihnen steckt. Spaß und gute Laune gehörten neben den ehrgeizigen Battles mit dazu. "Breakdance ist eine andere Welt - wir wollen zeigen, dass es auch noch andere Dinge gibt neben den typischen Ballsportarten", sagt Lukas Jordan, der das Flashpark Breakdance-Battle federführend organisiert hat. Jordan ist selbst Breakdancer und stolz darauf, dass es gelungen ist, so viele Tänzen zu bündeln. Es ist die vierte Auflage des Flashpark gewesen.

Tag der offenen Tür geplant

Für die ersten drei Veranstaltungen hatte man als Location die Turnhalle der Zeller Schule in Aue und jetzt erstmalig die Tanzschule in Bad Schlema, wo die Raume grade neu gestaltetet worden sind. Sobald auch die finalen baulichen und gestalterischen Maßnahmen abgeschlossen sind, plant man einen Tag der offenen Tür in der Tanzschule. Das Event hat Strahlkraft über die erzgebirgischen Grenzen hinaus. "Wir haben auch Teilnehmer aus Tschechien mit dabei und haben so schon ein wenig internationalen Charakter", meint Jordan. Für die Karo Dancers um deren Leiterin Katrin Rosenkranz ist das Event Neuland gewesen: "Wir finden es super. Das Breakdance-Event ist eines, was auf jeden Fall nach Wiederholung ruft."