• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Flüchtiger bleibt nach Unfallschäden liegen

Blaulicht Fahrer bestand Alkohol- und Drogenkontrolle nicht

Grünhain-Beierfeld. 

Grünhain-Beierfeld. Die August-Bebel-Straße aus Richtung Beierfeld kommend in Richtung Schwarzenberg befuhr am gestrigen Abend der 35-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve in Höhe der Straße Untere Viehtrift kam der 35-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 20), welcher unmittelbar vorher in einer Parkbucht abgestellt war. Trotz starker Beschädigungen an beiden Fahrzeugen setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort.

Unfallschäden für Flucht zu groß

Etwa einen Kilometer später blieb der Seat jedoch aufgrund der Unfallschäden stehen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Fahrer feststellen und einer Kontrolle unterziehen. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich hingegen auf insgesamt etwa 13.000 Euro. Für den 35-jährigen Deutschen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins und Anzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.