Förderer mit neuer Führung

Fußball Manfred Jahn wird zum neuen Vorsitzenden gewählt

Der Förderkreis des FC Erzgebirge Aue hat einen neuen Vorsitzenden: Manfred Jahn wurde in der vergangenen Woche von den 75 anwesenden Mitgliedern zur Versammlung des Förderkreises gewählt. Ihm zur Seite stehen im Vorstand des Vereins der Veilchen-Sponsoren und -Partner Robert Scholz und Rechtsanwalt Hans-Ulrich Biernert.

Wie der Verein auf seiner Homepage (www.fc-erzgebirge.de) offiziell mitteilte, ist Manfred Jahn Inhaber von Immobilienfirmen und war 1993 einer der Mitbegründer dieses Vereins. In der Mitgliederversammlung dankte Jahn seinen Sponsorenkollegen für das Vertrauen, ebenso wie dem bisherigen Vorstand für die hervorragende ehrenamtliche Arbeit. Egon Leistner und Uwe Bock haben ihre Ämter aus Altersgründen abgegeben. Allerdings versicherten die beiden Fußballfans, sich weiter aktiv im Interesse des FC Erzgebirge einzubringen. Grund zur Freude gab es auch im Auer Nachwuchsleistungszentrum. Dieses hat aus den Einnahmen des Förderkreises 6.000 Euro erhalten.

Nach den personellen Entscheidungen im Vorstand des Förderkreises meldete sich auch Helge Leonhardt zu Wort. Er gratulierte einerseits öffentlich dem neugewählten Gremium: "Gleichzeitig danke ich außerordentlich Herrn Uwe Bock und Herrn Egon Leistner für ihre langjährige Arbeit im Förderkreis", heißt es in einer auf der Vereinshomepage veröffentlichten Erklärung: "Ich verbinde meine Glückwünsche mit der Hoffnung, dass der FCE-Förderkreis weiter in seiner Kernarbeit Erfolge und Zuwächse erzielt." Die Gewinnung und Betreuung von Sponsoren für den Club habe höchste Priorität. "Dies natürlich in enger Zusammenarbeit mit unserer Marketingabteilung", heißt es weiter: "Die Umsetzung der strategischen Vorgaben der FCE-Vereinsführung und der Zuwachs von insbesondere auch regionalen Sponsoren sollte dabei weiterhin im Mittelpunkt stehen." klw/pm