Fördermittel für digitale Schulausstattung

Förderung Rund 523.000 Euro aus dem Digital-Pakt zur Verfügung

Aue. 

Aue. Für die digitale Ausstattung von sechs Schulen hat die Stadt Aue-Bad Schlema - Oberbürgermeister Heinrich Kohl (l.) - am Donnerstag bei einem Termin an der Oberschule Aue-Zelle von Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff (r.) einen Bescheid über Fördermittel in Höhe von rund 523.000 Euro aus dem Digital-Pakt überreicht bekommen. Geplant ist es, an den Schulen einen leistungsstarken Internetzugang bereitzustellen, sofern nicht schon vorhanden und digitale Endgeräte anzuschaffen. Es sei nicht angedacht, jeden Schüler pauschal zu versorgen, sondern zwei bis drei Geräte pro Klasse bereitzustellen. Wie Herbert Wolff sagt, seien diese vordergründig für Schüler vorgesehen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation und sonstigen Gegebenheiten zuhause keine Möglichkeit haben, digitale Geräte zu nutzen.