Fortsetzung der Heimsieg-Serie?

Handball EHV Aue vor heimscher Kulisse gefordert

Den EHV Aue plagen Verletzungssorgen: Bengt Bornhorn laboriert noch immer an einem Muskelabriss und Janar Mägi hat sich eine Kreuzbandzerrung zugezogen. Bei Adam Mazur fiel die Diagnose schlechter aus, als gedacht.

Der Slowake hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Zudem hat man Schäden am Knie festgestellt - eine Läsion am Meniskus und eine massive Knorpelverletzung. Für den Sportler bedeutet das eine längere Zwangspause. Fest steht: Adam Mazur fällt für den Rest der Saison komplett aus. Trotz der etwas verfahrenen Situation haben sich die Auer Handballer beim Auswärtsspiel bei der TuS Ferndorf wacker geschlagen und ein 24:24 (12:10)-Unentschieden eingefahren. Noch zur Halbzeit lagen die Erzgebirgler vorn. In Hälfte zwei ging es denkbar knapp und turbulent zu: die Führung wechselte zwischen den beiden Teams. In den letzten Minuten der Begegnung mussten Arni Thor Sigtryggsson und Ladislav Brykner beide nach der dritten Zeitstrafe vom Feld. Den Auer ist es nicht gelungen, das Ruder rumzureißen. Eric Meinhardt hatte in der 59. Minute durch einen 7-Meter die Chance, den EHV in Front zu bringen, doch der Kapitän verwarf. Es blieb beim 24:24. Heute nun sind die Männer um Trainer Runar Sigtryggsson zuhause in der Erzgebirgshalle in Lößnitz gegen die HSG Nordhorn-Lingen gefordert. Anwurf ist 19 Uhr. Die Tabellen-Vierten hoffen, die Heimsieg-Serie auch gegen den Achten der Tabelle fortsetzen zu können.